Raus in den Naturpark

Bildquelle: naturparke.at

Naturparke sind geschützte Landschaften, die vom Menschen durch schonende Landnutzung und Landschaftspflege erhalten werden. Diese beispielgebenden Natur- und Kulturlandschaften sind durch Verordnung der Landesregierungen mit dem Prädikat „Naturpark“ ausgezeichnet. Das Prädikat würdigt sowohl die Landschaften als auch die Menschen, die diese Werte erhalten. Oft sind Naturparke auch Vertreter charakteristischer österreichischer Landschaftstypen
mit besonders artenreichen Lebensräumen wie Wäldern, Hecken, Streuobstwiesen, Feuchtwiesen und Moore, um nur einige zu nennen. Diese beherbergen viele, mitunter seltene Tier- und Pflanzenarten. Der Schutz und Erhalt dieser biologischen Vielfalt ist ein wesentliches Ziel der Österreichischen
Naturparke.

In Tirol gibt es 5 Naturparke mit einer Gesamtfläche von rund 175.000 Hektar. Diese verteilen sich quer über das Land und stellen wichtige Lebensräume für eine artenreiche Fauna und Flora zur Verfügung. Diese Landschaften voller Leben sind Modellregionen für nachhaltige Entwicklung und tragen durch ihre Aktivitäten einen wesentlichen Beitrag dazu bei, charakteristische Kulturlandschaften zu erhalten.

Weiterführende Links:

Bildquelle: 
naturparke.at

Suchen