Technokraten an die Macht

Steampunk (Wikimedia Commons)
Bildquelle: Wikimedia Commons / Tyrus Flynn; http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Steampunk-falksen.jpg

Es kriselt - und wenn es das tut und man nicht mehr ein und aus weiß, dann hat immer der andere Schuld oder überträgt alle Verantwortung an jemanden, der es angeblich wirklich weiß, an den Experten. "Der Papa wiad's schu richd'n" heißt nun "Unsa Fachmann wead's no bessa mochn." Seltsam erscheint mir nur die Tatsache, dass all diese Fachmänner und -frauen schon vorher existierten und in den meisten Fällen sehr wohl sehr einflussreiche Positionen inne hatten.

Die "bösen PolitikerInnen" haben aber nun alles "verhaut" und das Volk schreit nun nach jenen "ExperInnen", welche ohnehin vordem  "böse PolitikerInnen" beraten hatten. Da soll man sich noch auskennen.

"Technokratie, auch Expertokratie genannt, bezeichnet – oft im abwertenden Sinne – eine Regierung von Fachleuten und Experten. Kennzeichnend für technokratische Regierungen ist die Ausrichtung ihrer Entscheidungen (ausschließlich) an wissenschaftlich-technischen Argumenten und Sachzwängen. Im Vordergrund steht die rationale, effektive Planung und Durchführung zielorientierter Vorhaben. Während sich die Aufmerksamkeit ganz auf Mittel und Wege konzentriert, verringert sich die Bedeutung demokratischer Willensbildung und politischer Entscheidungsprozesse hinsichtlich der Wahl gesellschaftlicher Ziele. .." (Quelle: Wikipedia)

Weiterführende Links (Bitte mit STRG+SHIFT+Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
Wikimedia Commons / Tyrus Flynn; http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Steampunk-falksen.jpg

Suchen